Lesen in seiner schönsten Form 2

Damit nicht nur eine Zeitschrift so schön zu lesen ist, entsteht jetzt ein entsprechender Marktplatz. ;-)

legito.me

Noch ein Prototyp aber schon mit passendem Shop.

lesen mit legito.me

 

Posted in Magazine, Mobile | Tagged , | Leave a comment

Wie Hotelbuchungsportale den Gewinn eines Hotel beinflussen.

“.. how online booking portals affect their profits”

Auch der Europäische Hotelverband empfiehlt seinen Mitgliedern nun unsere kleinen Werkzeuge zur Gewinnoptimierung für Hotels.

Sehr schön!hotrec

Posted in Accommodation, Direktvertrieb, Hotel, Software, Travel | Tagged , | Leave a comment

Hotel buchen und sparen

Auch für Hotel Apps gibt es was Neues.

Diesmal nicht nur nativen Apps sondern mal auch mal was fürs Web.

Hotels-Info

Alles bleibt wie es war …

Und doch ist es ganz anders. Sie buchen ihr Hotel wie immer bei dem Hotelportal ihrer Wahl.

Doch jetzt erhalten Sie etwas zurück. – Geld, Meilen, Punkte, Sicherheit oder ein gutes Gewissen.

Projekte

Posted in Accommodation, Direktvertrieb, Hotel, Marketing, Mobile, Travel | Leave a comment

Lesen in seiner schönsten Form

Auch auf Tablet und Handy – so schön wie gedruckt.

Eher als „Nebenprodukt“ ist das Projekt The Magazines entstanden.

Dabei soll das Lese-Erlebnis auf „mobilen Geräten“ auf das Niveau des Lesens von „Gedrucktem“ angehoben werden.

Ein nicht ganz einfaches unterfangen

The Magazines

Posted in Magazine, Mobile | Leave a comment

Gottes Mühlen mahlen langsam aber stetig.

Nach mehreren “Jahren” ist es nun bis zu unseren Schweizer Hotels gelangt.

HotellerieSwissEinfluss der Buchungsplattformen auf Ihren Unternehmensprofit

26.06.2014

Berechnen Sie mit einem einfachen Online-Tool den Einfluss der Distribution über die verschiedenen Buchungsportale auf Ihren Gewinn.

Die Vertriebskosten steigen immer weiter an und ein Ende ist nicht abzusehen. Gemäss den provisorischen Resultaten der Online-Studie von Roland Schegg von der HES-SO Wallis in Sierre steigt der Anteil der Online Buchungen kontinuierlich an. Zwischenzeitlich werden über 20 Prozent aller Buchungen über Online Travel Agencies realisiert. Dabei verfügt allein Booking.com über einen Marktanteil von über 70 Prozent.  Der Anteil der Buchungen über die eigene kostengünstige Homepage beträgt dabei lediglich 7.5 Prozent. Das drückt auf die Kosten und auf den Gewinn. Wie weit dürfen die Kosten noch steigen? Wann ist die Grenze erreicht?

Im Rahmen einer zukunftsgerichteten Distributionsstrategie gilt es deshalb, neben der reinen Umsatzkomponente die Kosten abzuschätzen, welche durch die verschiedenen Distributionskanäle entstehen. Die Firma Travel Web Services AG hat ein nutzerfreundliches Online-Tool entwickelt, das aufzeigt, in welcher Art und Weise Online Buchungsportale respektive deren Kosten den Gewinn beeinflussen. Der Hotelier gewinnt so rasch einen Überblick über die entsprechende Situation in seinem Betrieb.

Die Software wird von der HOTREC zur Verfügung gestellt. Die dahinter liegenden Branchenkennziffern hat die Firma Travel Web Services AG gemeinsam mit Hoteliers und Wissenschaftlern (Herr Prof. Dr. Roland Schegg, Fachhochschule Westschweiz Wallis – Institut für Tourismus; Alexander Pesch, Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Fakultät für Tourismus und Peter Peer, Impuls Hotel GmbH), ermittelt und überprüft.

vielen Dank an

ThomasAlleman

Posted in Direktvertrieb, Hotel, Marketing, Software, Tools, Travel | Tagged | Leave a comment

Eine unendliche (bedenkliche) Geschichte aus der Hotellerie.

Da dachte ich doch, beim Thema Online Hotel Portale und Hotels gäbe es kaum noch etwas das mich überraschen könnte. Doch weit gefehlt, man lernt wohl einfach nie aus.

Aber zurück zur Geschichte. Wie fast zu erwarten war, gibt es mehrere Akteure: Ein Gast, ein Hotel und wie sehr oft ein Hotel Portal.

Der Gast, ein Freund von mir, verbringt als junger, erfolgreicher Softwareentwickler die meisten seiner Nächte im Hotel. Da seine Firma recht spendabel ist und die Kosten übernimmt, oft in den etwas teureren Häusern. Als moderner Mensch bucht er meist über ein sehr bekanntes Hotel Portal.

Bis hierhin nicht besonders aufregend.

Aber noch bevor er sein Hotel zu Gesicht bekommt erhält er ein Email von diesem. Und jetzt wird es langsam interessant. Der Absender fordert ihn auf seine Buchung beim OTA doch zu stornieren und beim Hotel direkt zu buchen. Als Anreiz offeriert man ihm gleich einmal einen um fast 10 EUR günstigeren Preis.

Übrigens bleibt mein Freund zwei Wochen und zahlt locker 1500 EUR dafür. Vergessen wir mal, dass 10 EUR nicht gerade üppig bemessen sind, frage ich mich doch was sich der Verkaufsprofi vom Hotel dabei gedacht hat. Für die rund 220 EUR Kommission die er vielleicht einspart setzt er sein ganzes Vertriebskonzept aufs Spiel. Denn eines ist ganz sicher, so etwas ist nicht nur kein ordentliches Geschäftsgebaren, so etwas lässt sich das Hotel Portale auch nicht gefallen. Verständlicher Weise.

Was der Mitarbeiter nicht weiß, und jetzt wird es spannend: Mein Freund ist nicht nur ein guter Entwickler, er ist auch ein cleveres Kerlchen.

Er hat sich einfach bei dem Hotel Portal als Vertriebspartner registrieren lassen und bekommt so immer rund 4-5% auf seine eigene Buchung zurück. In diesem Fall fast 60 EUR. Übrigens machen das mehr Leute als man denkt. Genaue Zahlen kennen nur die Hotel Portale, aber ob die uns diese verraten …

Und das ist noch nicht das Ende meiner Geschichte.  Meinem Freund gefällt es nämlich in diesem Hotel und er will gerne noch zwei Monate bleiben. Das kostet seiner Firma rund stolze 6000 EUR.

Nur direkt im Hotel buchen will er einfach nicht. Warum auch, er würde ja dann die 250 Euro Provision vom Hotel Portal nicht mehr bekommen.

Nachdem er das auch dem Hotelmitarbeiter erklärt hat, hat sich nun das Hotelmanagement eingeschaltet. Bei einer zu zahlenden Kommission von rund 900 EUR eigentlich auch nicht ganz verwunderlich.  Ergebnis ist noch offen ..

 

Und die „Moral von der Geschicht“?

  • Es sind nicht immer nur die Hotelportale die bei geschäftlichen Beziehungen nicht gerade sanft mit Ihren „Partnern“  umgehen.
  • Hoteliers bezahlen im Grunde auch noch die Kundenbindung der „interessantesten“ Gäste an die Hotel Portales. Die 250 EUR Provision für meinen Freund bezahlt ja in Wirklichkeit das Hotel, nicht das Portal.
  • In unserem Fall könnte das Hotel 650 EUR mehr verdienen wenn es 250 EUR dem Gast gibt und nicht 900 EUR dem Hotel Portal. Warum tut es das aber nicht???

Es wird höchste Zeit für neue Ideen. Nur von mehr Direktvertrieb zu träumen reicht wohl kaum noch.

 Peter Löbel

Travel Web Services AG

P.S.

Und die Moral von der Geschicht
Gedicht von Charles Perrault

Mädchen weich vom Wege nicht!
Bleib allein und halt nicht an,
Traue keinem fremden Mann!

Geh nie bis zum bittren Ende,
Gib dich nicht in fremde Hände!
Deine Schönheit zieht sie an -
Und ein Wolf ist jeder Mann!

Merk dir eines: in der Nacht
Ist schon mancher Wolf erwacht.
Weine um sie keine Träne-
Wölfe haben scharfe Zähne!

Posted in Accommodation, Hotel, Travel | Tagged , , , , | Leave a comment

Keine schlechte Idee: Chrome-Apps

Chrome-Apps kommen auf den Desktop

Google hat die Möglichkeiten von Chrome-Apps erweitert. Die Webanwendungen, die bisher ausschließlich im Google-Browser laufen, sollen nun auch als Desktop-Anwendungen nutzbar sein. Den Anfang macht die Windows-Plattform.

schreibt Florian Kalenda in einem Blogbeitrag auf ZDNet

Es war ja schon vorher keine einfache Sache auf allen mobilen Plattform präsent zu sein aber es ist kein Ende abzusehen. Immer wenn man denkt jetzt hat man sie alle kommt was Neues dazu.

Leider ist es natürlich auch wieder wie immer: HTML 5 und Java Script Anwendungen laufen eben nicht überall. Google schraubt die Sicherheitsanforderungen so hoch, dass nicht mal seine eigenen APIs funktionieren.

Aber mit ein paar Tricks lief es dann doch. Erstaunlich sind die hohen Impressionen. Unsere 11 Hotel Apps werden zusammen sieben Tausend mal am Tag angesehen.

320x480_screen_shot_0Das hätte ich nicht erwartet.

 

Posted in Hotel, Mobile | Tagged , | Leave a comment

Position der Hotels App im USA Win 8 App Store

Noch kann man was erreichen aber der Wettbewerb startet so langsam. Siehe USA Store Startseite.Da Machen die ganz “Großen” schon ordentlich Werbung.

Es wäre eine Chance für die Hotellerie!

Hier mal ein paar Ergebnisse für die Suche im App Store.

Win 8 App Store Hotels ParisWin 8 App Store Hotels BerlinWin 8 App Store Berlin

Posted in Accommodation, Azure, Direktvertrieb, Hotel, Marketing, Travel, Win 8, Windows 8 App Store | Leave a comment